gotteshand2
Kopfzeilenbild  
Wir sind nicht alle in Gottes Hand
 
 
    HOME
 

Gott  entscheidet über  Leben und Tod!

Gott... und die Frauen in Deutschland!

Subtilius 17.02.2009

 

MEINUNGEN ZUM THEMA ABTREIBUNG

...Unsere Hospitäler werden zu Baby- / Föten-Schlachthäusern. Im August 2008 schrieb eine Ärztegruppe, daß allein in Deutschland in den letzten 30 Jahren acht Millionen Abtreibungen vorgenommen wurden. Ich nehme an, daß dies die gesetzlich legalen Baby- / Föten-Morde sind?! Laut dieser Ärzte Organisation wurden in Europa (2007) eine Million Babies legal im Mutterleib von ihren Müttern auf grausamste Art und Weise, durch industrielle, meist staubsaugerähnliche Maschinen, zerstückelt, zerrissen, abgesaugt und als Fleisch und Knochen „entsorgt“. In Europa und in anderen Nationen des Abendlandes war selbst bis vor einigen Jahrzehnten eine Abtreibung eine Sünde und schlicht MORD. MORD am ungeborenen Leben! Daran ändern auch keine cleveren Worte und Phrasen von moralisch bankrotten, ideologisch verblendeten, quasi-marxistischen Parlamentarieren und Schreibtischtätern etwas. INFANTIZIDE UND GENOZIDE am eigenen Volk, hinterlassen nicht nur physische Spuren und Lücken. Im Ostblock sind über 1/3 aller Frauen im gebärfähigen Alter durch mehrfache Abtreibungen steril geworden; ähnlich dürfte es auch in Deutschland aussehen. Das sind sofortige Resultate und sofortige Schäden!

Der wirtschaftliche Langzeitschaden ist für eine Volkswirtschaft irreparabel, denn nicht nur bezahlen getötete Föten, die niemals zu Menschen wurden, keinerlei Steuern, sie brauchen auch keine Kinderkleidung, keine Schulranzen, sie brauchen nie Kinderwägen, Kindermöbel, und sie wachsen auch nie heran, um neuen Nachwuchs zu schaffen. Die geschlagenen Lücken sind wie ein Rundum-Kahlschlag im Wald! Hässliche über Generationen sichtbare Lücken!
Aber wir dürfen auch nicht vergessen, die seelischen Schäden mit einzubeziehen. Denn was geht in einer Frau an „Seelenschäden“ vor, wenn sie im Stande ist kaltblütig das Kind, das ja in einem Liebes- mindestens aber einem Geschlechtsakt entstand, einfach auf eigenen Wunsch hin ermorden zu lassen? Auch Ungeborene werfen in der diesseitigen Welt Energie und Schatten voraus! Welche psychischen Seelenschmerzen umgeben die Mütter und Mörder ein Leben lang?!

Ich kenne Mütter, die abgetrieben haben und noch nach Jahrzehnten in Panikattacken und Tränen ausbrechen, wenn sie von ihren Abtreibungen berichten. Das heißt, daß diese Schwangerschaftsabbrüche tiefe Spuren in der Psyche vieler Frauen hinterlassen – bis an deren Lebensende.

All das lastet auf der Psyche unseres Volkes, denn es muß - bewusst oder unbewusst – das soziale und sexuelle Verhältnis zwischen den Geschlechtern auf Lebzeiten belasten! Und das ist natürlich NEGATIV!!!
Kommt die von mir oft angeprangerte Gefühlskälte, die ich in dieser gegenwärtigen Gesellschaft täglich vorfinde, davon, daß Mütter und Väter die Todesurteile über ihr eigenes Fleisch und Blut erteilen? Davon, daß die Menschen auch sonst erkalten und im Umgang mit Anderen ebenfalls bereit sind sozusagen „über Leichen zu gehen“? Und auch davon, daß sich diese negative Einstellung zum Leben, gleichsam wie das Nervengift Kurare langsam durch die ganze Volksseele frisst, bis am Ende ein krankes Volk daraus resultiert?

Ernst Zündel - Holocaust-Leugner seit 6 Jahren in Deutschland inhaftiert